Meine Kaufempfehlung: Motorradreifen

In meinem letzten Blogeintrag über Motorradreifen bin ich nur grob auf die Unterschiede und die verschiedenen Faktoren der Motorradreifen eingegangen. Jetzt ist es Zeit dir meine persönliche Empfehlung was Motorradreifen angeht näher zu bringen.

Ich fahre jetzt selber schon 5 Jahre Motorrad und hatte bisher immer gute Erfahrungen mit meinen Motorradreifen gemacht. Seitdem ich mein aktuelles besitze, fahre ich nur noch einen bestimmten Reifenhersteller, um genauer zu sein sogar nur ein bestimmtes Motorradreifen-Modell.

Als ich das Motorrad gekauft hatte waren die Michelin Pilot Power montiert und diese bin ich Natürlich auch gefahren bis die Reifen komplett fertig waren. Dieser Zeitpunkt kam selber sehr viel schneller als ich gedacht hatte und ich machte mich im Internet darüber schlau, welcher Motorradreifen jetzt für mich der beste ist.

Da ich sehr viel Autobahn fahre dachte ich zuerst an einen Tourenreifen, also eine weitaus härtere Reifenmischung. Doch anderseits dachte ich an den schönen und kurvenreichen Odenwald, hier würden diese Motorradreifen wieder vielleicht an ihre Grenzen kommen.
Die absoluten Sportreifen, soweit diese auf der Straße zugelassen sind, kamen für mich leider auch nicht in Frage, da die langen Autobahnfahrten diese komplett Eckig fahren würden. Die wären also nach kurzer Zeit völlig platt.

Also ein Kompromiss aus beiden musste her. Ein sportlicher aber auch relativ harter Reifen, welcher die Autobahn aushalten sollte.

Meine Entscheidung war direkt an meinem Motorrad montiert, nämlich die bereits vorhandnen Micheln Pilot Power.
Diese gelten, soweit ich es gemerkt hatte, ein bisschen als Platzhirsch unter den Supersportler-Reifen.

Doch warum nur die Pilot Power und nicht die neuen Pilot Power 3?
Ganz einfach: für mich waren die Pilot Power im Preis-Leistungsverhältnis ganz klar vorne.
Hier muss jeder genau beachten, welches Modell für welche Fahrweise bzw. Für welchen Motorradtyp diese geeignet sind.

Michelin Pilot Power 3 120/70
Motorradreifen
Michelin Pilot Power 3 180/55

Motorradreifen
Alles hat Vor und Nachteile

Die Pilot Power sind mit nur einer Mischung bestückt, die Power 3 jedoch haben seitlich 25% weichen Gummi und in der Mitte 50% härteren Gummi.
Also hier kann ganz klar die Gefahr bestehen, dass sich die Pilot Power nach einiger zeit eckig und somit einseitig in der Mitte abfahren können.

Dies kommt jedoch auch auf die Fahrweise an. Mein aktueller Satz ist schon knapp 7500 km drauf und sieht einfach noch gut aus. Die vorher montierten Reifen waren sogar wahrscheinlich an meiner gebrauchten Maschine noch länger drauf. Doch hier konnte man eine eckige Form erkennen.

Meine Kaufempfehlung sieht an der Stelle trotzdem ganz klar aus, hier kann man nichts falsch machen. Der Reifen ist und bleibt ein klasse Allrounder.

Mein Vorderreifen Michelin Pilot Power 120/70Mein Hinterrad Michelin Pilot Power 180/55Motorradreifen
Motorradreifen

Doch wie erkenne ich ob ein Reifen jetzt tatsächlich zum Wechseln fällig ist?
Diese Thema möchte ich demnächst behandeln, bis dahin eine gute Fahrt und lasst die Reifen nicht so durchdrehen …

Du hast was zu sagen? Dann hau in die Tasten!