Wanderrucksack

Der perfekte Wanderrucksack

Diesmal geht es nicht um den richtigen Reisekoffer, den Du für Deine Reise verwenden solltest. Ich möchte dir zeigen, wie der perfekte Wanderrucksack auszusehen hat. Denn was bringt Dir ein cooler Koffer an Deinem Reiseziel, wenn Du verschiedene Abenteuer unternehmen möchtest. Den Koffer kannst du dir jedenfalls nicht auf den Rücken schnallen…

Deswegen möchte ich Dir hier meine Empfehlungen für die richtigen Rucksäcke, bzw. den perfekten Wanderrucksack geben. Klar denkst Du jetzt, “ich kann doch einfach meinen alten 4YOU oder Eastpak aus dem Schrank holen, kurz abklopfen und loslaufen”, aber ganz so einfach ist es nicht.

Sicher kann man mal den alten Rucksack benutzen, aber nicht wenn Du mehrere Stunden wanderst, kletterst oder was auch immer machst. Denn ein guter Rucksack sollte zumindest ordentlich gepolstert sein, einen hohen Tragekomfort aufweisen, auch wenn Du viel reingepackt hast und vor allem feste sitzen.

Nichts ist nerviger als ein Rucksack, der Dir den ganzen Weg lang am Rücken hin und her schlabbert und Du nur damit beschäftigt bist das Teil irgendwie zu bändigen.

Ich möchte dir erst einmal zeigen, worauf es beim Kauf eines Wanderrucksacks ankommt. Danach zeige ich Dir meine Empfehlungen.

Robustheit

Ein Rucksack muss so konstruiert sein, dass er ein relativ hohes Gewicht transportieren kann, ohne dass die Konstruktion in Mitleidenschaft gezogen wird. Das bedeutet, hier hängt zum einen die Qualität des verwendeten Materials und die Verarbeitung zusammen. Sind die Nähte schlecht verarbeiten, können sie schneller reißen. Ist das Material schlecht, können schneller Beulen der im Rucksack transportierten Gegenstände im Stoff entstehen.

Haltbarkeit

Ein Rucksack sollte möglichst wenig altern. Klar kannst Du das selbst beeinflussen, indem Du ihn pfleglich behandelst. Aber das verarbeitete Material sollte gerade wenn Du oft unterwegs bist UV-geschützt sein. Durch die UV-Strahlung kann das Material ausblassen und immer durchlässiger werden, bis die ersten Löcher entstehen.

Aber Achtung: Nur weil die Farbe verblasst, muss das nicht unbedingt darauf hindeuten, dass die Haltbarkeit des gesamten Rucksacks beeinträchtigt ist.

Niedriges Rucksackgewicht

Wenn es nur darum gehen würde, einen möglichst robusten Rucksack herzustellen, hätten die Produzenten leichtes Spiel. allerdings kommt noch das Eigengewicht hinzu. Ein Rucksack soll schließlich im Leerzustand nicht schon 20 Kg wiegen. Dann wird das Wandern zur Tortour. Deswegen ist das Produktgewicht hier auch noch einmal sehr wichtig. der perfekte Wanderrucksack ist robust aber dafür federleicht.

Das Tragesystem

Das Tragesystem ist der Teil des Rucksacks, der in der Regel am längsten hält. Es kommt relativ selten vor, dass ein Tragesystem bricht. Wenn das doch einmal der Fall ist, lag meist eine Überlastung vor. Deswegen ist es wichtig, die Angaben des Herstellers zum maximalen Transportgewicht zu beachten. 

Schnallen, Accessoires & Co.

Ein Rucksack besteht nicht nur aus einem Tragesystem und Stoff, sondern auch aus Schnallen und diversen anderen Accessoires. Die Haltbarkeit dieser Kleinteile ist in der Regel sehr gut, aber es kann trotzdem passieren, dass eine Schnalle z.B. bei einem Sturz beschädigt wird. Das ist jedoch kein großes Problem, denn es gibt diverse Hersteller, die Schnallen und andere Rucksackteile einzeln verkaufen.

Mein Tipp: Bei längeren Touren sollten immer ein paar Ersatzschnallen im Rucksack sein.

Der Einsteiger:

Rucksack Outdoor, Trekking, Sport (35L, Schwarz)*

perfekte Wanderrucksack
Dieser Rucksack ist wirklich ein gutes Einsteigermodell. Er ist nicht ganz so groß und somit für kleinere Touren oder Wanderungen bestens geeignet.

Mit seinem 35L großen Hauptfach und diversen kleineren Nebenfächern die weitere 5L Fassungsvermögen haben, bietet dieser Rucksack genug Stauraum. Er besitzt mehrere Fächer mit 2-Wege-Reißverschluss zum bequemen Öffnen.

Die Schulterriemen lassen sich leicht in der Länge einstellen. Der Rucksack passt für Frauen ebenso wie für Männer und kann vielseitig eingesetzt werden. 

Weitere Rucksäcke in diesem Bereich:

Kommen wir zum nächsten Modell:

Mountaintop 65+5L Trekkingrucksack*den perfekten Wanderrucksack

Das ist der perfekte Wanderrucksack, welchen ich jedem empfehle, der gerne und oft Wandert. Das schöne an diesem Wanderrucksack ist, dass er deutlich mehr Komfort bietet, als der erste, den ich Dir gerade vorgestellt habe.

Der ergonomisch gepolsterte Rücken und die weichen Schultergurte sorgen für höchsten Tragekomfort. In Verbindung mit dem sogenannten Air-Comfort System wird eine hervorragende Durchlüftung erzielt und die Schweißbildung auf ein Minimum reduziert (das hätte ich mir bei der Wanderung durch die Masca-Schlucht auch gewünscht…)

Es gibt einen großen Hauptbeutel, eine Reißverschlusstasche, zwei Hüftgürtel Taschen und zwei obere Deckel-Taschen. In den seitlichen, leicht zugänglichen Netztaschen finden Schirm und Trinkflasche Platz.

Dieser Wanderrucksack ist schon wirklich gut. Ich würde Ihn aber nur dann anschaffen, wenn Du tatsächlich gerne Wanderurlaube machst, oder sehr oft mehrere Stunden (also nicht nur 2-3 sondern auch mal 10 Stunden am Stück) wanderst. Ein super Teil, aber für Gelegenheitswanderer schon eine Nummer zu groß.

Weitere Produkte wie dieser Rucksack:

Das Finale:

Vorne weg: der perfekte Wanderrucksack ist ein Mythos. Es gibt hunderte verschiedene. Nur Du selbst kannst entscheiden welchen davon Du irgendwann Dein Eigen nennen möchtest.

Aber wenn es einen Rucksack gibt, der ewig hält und alle anderen Kriterien bestens erfüllt, dann ist das dieser hier:

Deuter Rucksack 50 Liter*

der perfekte WanderrucksackEin geräumiger Rucksack für lange Berg-, Pilger- oder Trekkingtouren. Dieser Wanderrucksack enthält einen flexiblen, leichten Rundprofilrahmen. Jener sorgt zusammen mit den beweglichen Vari-Flex Hüftflossen für tollen Tragekomfort. Problemlos erfolgt die Anpassung des Rückensystems und super praktisch ist zudem die Front-Öffnung mit zwei-Wege-Reißverschluss.

Sonst hat er noch folgendes zu bieten: Aircomfort Vari Pro System, Balgtaschen seitlich, Kompressionsriemen, elastische Außentaschen, Nasswäschefach, Pickel- und Wanderstockhalterung, höhenverstellbarer Deckel. Das ist zwar nicht der perfekte Wanderrucksack, aber er kommt diesem schon ziemlich nahe 🙂

Andere Ferraris unter den Rucksäcken:

Fazit:

Du siehst schon, auch bei Rucksäcken ist die Auswahl riesig. Es gibt so viele verschiedene Hersteller und jeder hat natürlich den besten und tollsten der alles kann.

Lasse Dich nicht dadurch ablenken und recherchiere sorgfältig, denn bei einem Wanderrucksack der nicht richtig passt, können später schwere Haltungsschäden auftreten! Ich selbst gebe auch lieber ein bisschen mehr Geld aus, als mit einer schiefen Wirbelsäule rumlaufen zu müssen. Wie gesagt, der perfekte Wanderrucksack als Alleskönner existiert nicht, zumindest nicht 100%ig.

Du hast was zu sagen? Dann hau in die Tasten!