Die richtigen Wanderschuhe

Wandern in Flip-Flops? Vielleicht nicht so gut…

Diesen Beitrag möchte ich mit einer kleinen Story aus meiner Kindheit anfangen. Damals war ich mit meinen Eltern und meinen Geschwistern im Urlaub in Italien. Wir wollten zu einer versteckten Bucht, die uns das Hotelpersonal empfohlen hat.

Hier sollte immer sehr wenig los sein. Der Nachteil: man musste vom Parkplatz aus ca. 1,5 Stunden über einen Trampelpfad runter an den Bergen zur Bucht laufen. Meine Schwester war damals gerade im “kritischen Alter”, wenn du verstehst ;). Sie wollte, warum auch immer, auf keinen Fall feste Schuhe anziehen. Also ist Sie alles in Flip-Flops gewandert…

Naja, das Ende kannst Du Dir vielleicht schon denken…

Deswegen möchte ich Dir zeigen, warum Du bei Wanderungen, bestenfalls natürlich Wanderschuhe anziehen solltest und worauf es beim Kauf solcher Schuhe ankommt.

Klar, bei kurzen Wanderungen sind auch mal die alten Turnschuhe OK. Aber wenn Du einmal 4 Stunden und länger durch die Gegend laufen möchtest, sollten es schon gute Wanderschuhe sein.

Was sollten gute Wanderschuhe drauf haben

Es gibt tausende verschiedene Wanderschuhe. Die einen sind leicht und etwas beweglich, die anderen schwerer und etwas hart. Worauf kommt es an um die richtigen Wanderschuhe zu finden?

Hoher oder niedriger Schaft?

Hohe Wanderschuhe sind vor allem geeignet im Gebirge und auf unebenen oder unbefestigten Wegen (Geröll). Der hohe Schaft sorgt für mehr Halt und verhindert Umknicken. Schuhe mit niedrigem Schaft haben den Vorteil, dass sie leichter und flexibler sind und eignen sich vor allem in flachen Gebieten und festen Wegen.

Lieber eine Nummer zu groß

Kaufe Deine Wanderschuhe lieber eine Nummer zu groß. Der Grund ist relativ simpel. Beim Wandern dehnen sich Deine Füße aus. Durch die immer wiederkehrende Belastung, gerade bei langen Wanderungen, kann es sein, dass Dein Fuß sonst im Schuh Druckstellen bekommt und sich letztendlich Blasen bilden. Das muss nicht sein. Lieber eine Nummer, oder eine halbe Nummer größer als Deine normale Straßenschuh-Größe und Du kannst Stunden ohne Probleme laufen.

Bestimme den Einsatzzweck

Bevor Du Dir einen Schuh kaufst, musst Du überlegen, für welchen Einsatzzweck der Schuh benötigt wird. Möchtest Du in flachem Terrain und bei trockenen Wetter wandern oder lieber abenteuerliche Hochgebirgstouren im Schnee? Zwischen diesen beiden Extremen gibt es feine Abstufungen. Darum sind die richtigen Wanderschuhe unterteilt in vier Kategorien. A, B, C und D.

Typ A

Leichte Schuhe mit niedrigem Schaft für Wanderungen in der Stadt oder im Wald auf einfachen, befestigten Wegen. Auch für mehrtägige Wanderungen geeignet. Perfekt für Gelegenheitswanderer oder Personen, die gerne ausgedehnte Spaziergänge machen.

Typ B

Bergwanderschuhe mit knöchelhohem Schaft für Wandern in hügeligem Gelände, aber auch für Trekking. Für die meisten Wanderer, die auf oder neben den Pfaden wandern, ist ein Schuh aus dieser Kategorie am besten geeignet.

Typ C

Bergschuh mit einem festen, stabilen und hohen Schaft für schwerere Trekkingtouren im Hochgebirge. Schuhe in dieser Kategorie haben ein gröberes Profil als Schuhe in Kategorie B. Perfekt geeignet für Wanderurlaube in den Alpen.

Typ D

Schuhe für den Einsatz im Hochgebirge. Diese Schuhe sind hoch und sehr steif. Sie sind geeignet, um Steigeisen daran zu befestigen. Das ist eher was für richtige Profis. Damit erklimmst Du jeden Gipfel!

Die richtigen Wanderschuhe – gibt´s die überhaupt?

Es gibt nicht die richtigen Wanderschuhe. Achte beim Kauf nicht unbedingt auf Farbe oder Marke. Der Schuh muss passen und da kann er noch so teuer sein, denn wenn Du dir Blasen läufst, bringen dir auch keine 200€ Schuhe etwas.

So, jetzt weißt Du, worauf es beim Kauf ankommt. Hier findest Du die richtigen Wanderschuhe, quasi meine persönliche Top 3.

Der Einsteiger

Laiwodun Trekking- & Wanderschuh*

die richtigen Wanderschuhe kaufenDieser Wanderschuh ist für Personen gedacht, die gelegentlich einmal wandern gehen. Der Schuh ist halbwegs wasserdicht und gut gepolstert, sodass Du auch bei einer längeren Wanderung keine Probleme bekommen solltest. Die Sohle hat ein gutes Profil und ist somit recht abrutschfest.

Die Nähte sind sauber verarbeitet und auch bei nassem Wetter rutschst Du nicht aus dem Schuh heraus. Der einzige Nachteil ist, dass diese Wanderschuhe etwas größer ausfallen als angegeben. Aber wenn Du dickere Socken anziehst, wirst Du das kaum merken. Der Schuh macht insgesamt einen guten Eindruck, ist aber wie gesagt nur für Einsteiger eine sinnvolle Anschaffung.

Weitere Einsteigermodelle:

Der Fortgeschrittene

Jack Wolfskin Vojo Hike Mid Texapore*

die richtigen WanderschuheDu gehst gerne Wandern? Auch mehrere Stunden am Stück? Dann ist dieser Schuh für Dich der richtige. Diese Wanderschuhe sind perfekt für jemanden, der gerne komplette Tagestouren unternimmt. Durch seine angenehme Polsterung und die trittsichere Sohle kannst Du Stunden über Stunden damit laufen. Ebenso ist dieser Schuh komplett wasserdicht. Das wird sogar vom Hersteller garantiert.

Der Schuh ist besonders gut für Wanderungen in Mittelgebirgen geeignet. Du kannst Ihn aber natürlich auch in den Bergen oder in wasserreichen Regionen verwenden. Wenn Du Dich für diesen Schuh entscheidest, solltest Du ihn eine halbe Größe größer bestellen. Dann wird er auch ziemlich genau passen.

Weitere Schuhe dieser Kategorie:

Die Sieben-Meilen-Stiefel

Salewa MTN Trainer Mid Gore-Tex*

die richtigen Wanderschuhe kaufenDiese Wanderschuhe sind einzigartig. Damit Du bei feuchten oder regnerischen Tagen trocken bleibst, ist der Schuh mit Gore-Tex ausgestattet. Somit steht einer Mehrtagestour über längere Strecken bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen nichts mehr im Weg.

Der Stiefel wurde entwickelt, um sowohl den Anforderungen beim Auf- als auch beim Abstieg in unwegsamen Gelände gerecht zu werden. Dafür kommt bei diesen Wanderschuhen eine neue Zwischensohle mit der sogenannten Bilight Technologie zum Einsatz. Sie ist zweischichtig für hohe Dämpfung und ergonomisch geformt – für guten Halt im Schuh und zuverlässigen Tragekomfort auch bei langen Wanderungen.

Ich empfehle Dir die richtigen Wanderschuhe nur dann, wenn Du wirklich ein richtiger Wanderfreak bist. Solltest Du nur ab und zu mal die Lust auf Wandern haben, rate ich Dir von diesem Schuh ab. Dafür ist der Preis ein bisschen hoch gegriffen. Wenn Du gerne wanderst, das auch sehr ausgiebig und in schwierigem Gelände, ist ein Blick auf diesen Schuh nicht verkehrt.

Weitere von der Sorte:

Noch ein Tipp

Mache Dich rechtzeitig auf die Suche, denn Wanderschuhe müssen erstmal gut eingelaufen werden, bevor sie für lange Wanderungen geeignet sind. Bei vielen modernen Wanderschuhen, die aus weichen Materialien bestehen, schmiegt sich der Schuh schon beim ersten Gehen gleich an den Fuß an. Eine Anpassungsphase, in welcher der Schuh seine endgültige Form bekommt, ist deswegen nicht erforderlich. Dennoch solltest Du auch solche Schuhe einlaufen, nicht zuletzt um eventuelle Probleme vor einem großen Einsatz registrieren. Je steifer Dein Schuh, desto besser ist es, den Schuh schrittweise einzulaufen.

Übrigens, nicht nur die Schuhe beim Wandern sind wichtig, sondern auch die Socken! Deswegen habe ich Dir hier meine Tipps und Empfehlungen für Wandersocken aufgeschrieben.

Du hast was zu sagen? Dann hau in die Tasten!