Wandersocken

Die Socke macht´s!

Viele Menschen haben das Problem. Kaum ein bisschen gelaufen, schon kommen die ersten Blasen und die Wanderung ist früher vorbei als es den meisten lieb ist. Schuld daran sind nicht unbedingt die Schuhe, sondern die falschen Socken.

Ich habe Dir bereits die verschiedenen Wanderschuhe gezeigt. Damit Du nun auch ohne Probleme darin laufen kannst, solltest Du noch die richtigen Wandersocken verwenden. Doch worauf solltest Du achten?

Die Socke wird zu Unrecht fast immer unterschätzt. Die meisten denken sich nichts dabei und nehmen gerade das erst beste Paar aus der Schublade im Kleiderschrank und wollen los laufen. Doch das ist nicht der richtige Weg. Die Wandersocken wurden nicht umsonst speziell für langes Tragen und besten Schutz der Füße entwickelt.

Sie muss bequem und faltenfrei sitzen. Die idealen Wandersocken unterstützen auch den Tragekomfort der Wanderschuhe. Der Fußbereich muss bestens gepolstert und Ferse, Ballen, Zehen sowie Knöchel sollten zusätzlich verstärkt sein – gerade diese Stellen des Fußes werden schließlich besonders beansprucht.

Ich zeige Dir nun wieder meine drei Empfehlungen für Wandersocken:

Trekkingsocken mit Frotteesohle*

WandersockenDas hier sind Outdoorsocken mit guter Dämpfung und weichem Tritt durch Softfrotteesohle. Es erfolgt kein Abrieb oder Verletzungen dank ergonomischer Schutzzonen und Knöchelpolster. Diese Wandersocken besitzen einen optimalen Feuchtigkeitstransport. So entstehen keine Blasen. Ebeso gibt es keine störenden Nähte dank handgekettelter Spitze. Außerdem sind diese Socken sehr günstig, was aber nicht heißt, dass sie schlecht sind.

 

Wander- und Funktionssocken*

Wandersocken kaufenDu möchtest gerne lange Touren laufen, hast aber kein Bock auf Blasen und Schweißfüße? Dann empfehle ich Dir diese Wandersocken. sie haben eine leicht unterschiedliche Zusammensetzung wie das Paar weiter oben, überzeugen aber durch den engen Sitz (hört sich jetzt schlimmer an, wie es ist) und dem angenehm erzeugten Klima im Schuh. Ein weiterer vorteil liegt darin, dass diese Socken auch wenn sie mal feucht geworden sind, sehr schnell wieder trocknen. Das macht sie zu einem mehr als passablen Weggefährte durch die Berge und Landschaften dieser Welt.

Merinowollsocken*
Wandersocken

Die gezielten Belüftungszonen dieser Wandersocken ermöglichen eine konstante Luftzirkulation. Von der Ferse bis zu den Zehen gepolstert, absorbieren diese Socken Stöße und vermeiden Scheuerstellen. Falls Du zwischen zwei Schuhgrößen liegst, empfehle ich Dir die kleinere Größe zu wählen, da sich diese Socken beim tragen noch dehnen werden.

Wenn Du dazu neigst, schnell an den Füßen zu schwitzen, oder wenn Du schnell kalte Füße bekommst, dann solltest Du Dich für dieses Paar socken entscheiden. Ob Du in den Alpen oder im Schwarzwald wanderst, einen City Trip machst, oder den Mount Everest erklimmen willst (Challenge accepted?) – die Merinowolle sorgt für Wärme und Komfort bei kaltem Wetter und bietet im Sommer idealen Feuchtigkeitstransport. Diese Trekkingsocken sind auch ideal für wechselnde Temperaturen im Frühjahr und Herbst.

Weitere Beispiele für Wandersocken:

Viel zu viel Auswahl

Du siehst also, es gibt ähnlich wie bei allem was ich Dir bisher vorgestellt habe wieder viel zu viel Auswahl. Letztendlich musst Du selbst entscheiden, was für Dich das richtige ist. Deshalb möchte Dir mit meinen Empfehlungen nicht vorschreiben was Du kaufen sollst, sondern lediglich eine Hilfe geben, die deine Kaufentscheidung einfacher macht.

Fühle Dich bitte nicht dazu genötigt einfach irgendwas zu kaufen. Generell gilt, wenn Du Fragen hast, zu einem Thema, welches ich dir bisher vorgestellt habe, dann schreibe einfach alles was Du wissen möchtest in die Kommentare. Gerne finde ich für Dich die passenden Antworten, damit Du es noch einfacher hast und vor allem Zeit sparen kannst.

Ganz ehrlich, keiner hat Bock drauf ewig im Internet nach Sachen zu suchen, die einen überhaupt nicht interessieren und nur weil jeder sagt: “Oh das brauchst Du unbedingt, kauf Dir das und das”. Das geht mir ja auch so. Ich möchte nur versuchen, Dir diese Arbeit abzunehmen. Das ist eigentlich schon alles 🙂

Du hast was zu sagen? Dann hau in die Tasten!